EAG

Die Energieanlagen Greifswald GmbH

Die EAG GmbH steht für umfassenden industriellen Anlagenbau aus einer Hand. Unter einem Dach vereinigen wir nahezu alle Fachdisziplinen, um sowohl schlüsselfertige Komplettprojekte als auch betriebsnahe Einzelprojekte zu planen, umzusetzen,
in Betrieb zu nehmen und instand zu halten.

LEISTUNGEN

Anlagen- und Rohrleitungsbau
Rohrleitungsbau und Stahlbau
Konventioneller und kerntechnischer Anlagenbau
Konventioneller und kerntechnischer Anlagenbau
Rückbau kerntechnischer Anlagen
Rückbau kerntechnischer Anlagen
Komponentenvorfertigung
Komponenten- und Sonderteilfertigung
Stahlbau
Anlagenservice
Misch- und Dosiertechnik
Misch- und
Dosiertechnik
Engineering
Engineering, Planung und Konstruktion
Personalleasing (AÜG)
Personalleasing (AÜG)

EAG - der internationale Industriedienstleister
für die Prozessindustrie

Unter der Leitung der Firmengründer, die gemeinsam über 50 Jahre technisch / kaufmännische Erfahrungen in den verschiedensten Industriebereichen verfügen, vereinen wir in unserem Unternehmen, der Energieanlagen Greifswald GmbH, über 100 Mitarbeiter an den Standorten Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) und Berlin.
Die Ursprünge und Firmenstrukturen der EAG gehen zurück bis in das Jahr 1996. Aus mehreren Unternehmen der ehemaligen AKB-Gruppe entstand Anfang 2017 die EAG, welche nun die verschiedenen Erfahrungen und Kompetenzen der ehemaligen AKB-Mitarbeiter in einem Unternehmen vereint.


Ihr zuverlässiger Partner im Anlagenbau mit Know-How und Kontinuität

Unser Leistungsumfang erstreckt sich dabei von der Planung bis zur Inbetriebnahme. Darüber hinaus sind wir auch im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung tätig und sind in der Lage, unsere Kunden mit geeignetem Fachpersonal zu unterstützen.

Die EAG GmbH steht für umfassenden industriellen Anlagenbau aus einer Hand. Unter einem Dach vereinigen wir nahezu alle Fachdisziplinen, um sowohl schlüsselfertige Komplettprojekte als auch betriebsnahe Einzelprojekte zu planen, umzusetzen, in Betrieb zu nehmen und instand zu halten.

Die Energieanlagen Greifswald GmbH versteht sich als international agierender Industriedienstleister für die deutsche und europäische Wirtschaft. Durch kompetente und qualifizierte Leistungen in hoher Qualität treten wir als zuverlässiger Partner unserer Kunden auf und setzen auf langfristige, vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Durch unsere eigenen Fertigungsstätten in Deutschland sind wir für Sie in der Lage, auch größere Projekte mit der notwendigen Qualität zu realisieren. Sowohl am Standort in Greifswald als auch an unseren Montagestandorten tragen unsere Mitarbeiter dazu bei, die Anforderungen unserer Kunden sicher, qualitativ hochwertig, zeitnah und zuverlässig zu erfüllen. Unsere Ingenieure und Techniker sowie Monteure, Obermonteure und Bauleiter leisten flexibel, zuverlässig und kompetent ihren Beitrag zur Erreichung marktgängiger Spitzenleistungen.

EAG - Erfahrung aus Greifswald

Zu unseren Kunden zählen zahlreiche Unternehmen aus allen Bereichen der Energiebranche.
Wir bieten aber auch Lösungen für die Prozessindustrie aus den Bereichen Nahrungsmittel, Chemie & Petrochemie, Öl & Gas, Pharma & Biopharma, Metallurgie und Bergwerke an.

Die EAG steigert die Effizienz ihrer Anlagen, sichert hohe Verfügbarkeit und senkt die Instandhaltungskosten. Unser Portfolio deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab, von Engineering, Fertigung, Montage, Instandhaltung, Anlagen-Erweiterung bis hin zu Generalrevisionen.
Der Name EAG steht in allen Branchen für hohe Fach- und Qualitätskompetenz, Zuverlässigkeit, Termintreue und Kundenzufriedenheit, egal ob im Anlagen- und Rohrleitungsbau, bei der Fertigung oder beim Rückbau kerntechnischer Anlagen.

Wir sehen uns stets verpflichtet, mit Qualität und Kompetenz die Grundlage für dauerhafte und partnerschaftliche Geschäftsbeziehungen mit allen Interessenten zu schaffen.
Nutzen auch Sie das Leistungsvermögen und die Kompetenz unseres Unternehmens.

NEWS

2024-05-27

EAG City Cruiser - Stadtradeln Greifswald

Die EAG hat erfolgreich als Team beim Stadtradeln in der Kommune Greifswald teilgenommen und im Zeitraum vom 01.05. bis zum 21.05.24 jede Menge Kilometer gesammelt.

Mit insgesamt 3.102 gefahrenen Kilometern haben die EAG City Cruiser sowohl auf dem Arbeitsweg als auch in der Freizeit über 514,9kg an CO2 eingespart und nebenbei einen beträchtlichen Beitrag für eine engagierte Radverkehrsförderung, einen starken Klimaschutz und mehr Lebensqualität in der Umgebung gesorgt.

EAG Fahrrad

2024-05-23

Messeauftritt mit Ministergespräch in Hannover

Als Experten für umfassenden industriellen Anlagenbau waren wir in diesem Jahr wieder auf der Hannover Messe vertreten. Die Weltleitmesse präsentierte Neuheiten aus den unterschiedlichsten Industriezweigen unter einem Dach.

Ein Höhepunkt war das Gespräch mit Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit von Mecklenburg-Vorpommern. Im vertrauensvollen Austausch konnten wir unsere vielfältigen Kompetenzen von der Planung über Umsetzung bis zur Instandhaltung vorstellen. Solche Begegnungen mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft sind wertvoll, um Zukunftsthemen zu diskutieren. Wir bedanken uns für das konstruktive Gespräch.

Gespräch mit Reinhard Meyer

2024-05-07

Innovatives Abwärmenutzungskonzept für TRIMET Aluminium

Die Energieanlagen Greifswald GmbH (EAG) freut sich, einen neuen Großauftrag für ein spannendes Projekt zur Abwärmenutzung bei der TRIMET Aluminium SE in Essen verkünden zu können.
TRIMET betreibt in Essen eine Schmelzfluss-Elektrolyse zur Aluminium-Herstellung mit drei flexibilisierten Elektrolyse-Linien sowie einer Gießerei. Eine dieser Linien wurde zur Lastenregelung um +/- 25 MW flexibilisiert und benötigt ein System zur betriebsabhängigen Kühlung und Isolierung der Elektrolysezellen. Die hierbei entstehende Abwärme soll künftig in ein Fernwärmenetz eingespeist werden.

Nach einer Konzeptstudie zur Nutzung der Abwärme aus den Ventilatorstationen der Elektrolyse wurde auch die Gießerei als potenzielle Abwärmequelle identifiziert. In einer Kurzstudie wurde hier ein Potenzial von 2,5 MW Abwärmeleistung und 13 GWh/a Abwärmemenge ermittelt.
Auf Basis dieser Voruntersuchungen wurde nun ein innovatives Gesamtkonzept zur Nutzung beider Abwärmequellen erarbeitet. Die EAG ist mit der Planung und Realisierung dieses Konzeptes beauftragt worden. Die Abwärme soll sowohl zur Einspeisung in das Fernwärmenetz als auch zur Eigennutzung für die werksinterne Wärmeversorgung genutzt werden.
Wir freuen uns sehr über diesen anspruchsvollen Auftrag und die Chance, unsere Expertise im industriellen Anlagenbau und der Ausführungsplanung unter Beweis zu stellen. Mit maßgeschneiderten Lösungen aus einer Hand tragen wir zur ressourcenschonenden und nachhaltigen Energienutzung bei.

Der Vertrag wird mit einem Händeschütteln besiegelt

2024-04-22

Besucht uns vom 22.-26. April 2024 auf der Hannover Messe!

Wir sind nicht nur stolz darauf, Teil dieser weltweit führenden Industriemesse zu sein, sondern sehen die kommenden Tage auch als eine wichtige Chance auf Fortbildung und Austausch mit anderen Branchenexperten. Kommt vorbei und entdeckt, wie wir gemeinsam an innovativen Lösungen für eine nachhaltige Zukunft arbeiten.

Wo ihr uns findet?

Halle 7, Stand D12

Heute empfangen euch unser Geschäftsführer Herr Lüdeke (links) und unser Prokurist Herr Tschammer (rechts).

Wir freuen uns auf euch und viele interessante Gespräche!  

2024-04-11

Nachhaltige Wärme für Halle: Die neue Power-to-Heat-Anlage

Die Energiewende in Halle (Saale) schreitet voran, und mit der neuen Power-to-Heat-Anlage im Energiepark Dieselstraße haben wir einen bedeutenden Schritt in Richtung einer nachhaltigen Energiezukunft gemacht. In Zusammenarbeit mit 32 Partnern der Energie-Initiative Halle (Saale) wurde diese innovative Anlage mit einer Leistung von 45 Megawatt offiziell in Betrieb genommen. Die Power-to-Heat-Anlage wandelt überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien in Wärme um, die dann effizient gespeichert und über das Fernwärmenetz an die Kunden abgegeben wird. Mit einem Wirkungsgrad von beeindruckenden 99,9 Prozent stellt diese Anlage einen Standard für unsere Energiezukunft dar und ist ein wichtiger Baustein für die Dekarbonisierungsstrategie der EVH.


2024-02-23

EAG investiert in Eigenversorgung durch PV-Anlage

Die Energieanlagen Greifswald (EAG) investiert in den Bau einer Photovoltaik-Anlage, die vorrangig der Eigenversorgung dienen wird. In Zusammenarbeit mit ATA Solar wurde mit der Installation von insgesamt 71 Photovoltaik-Modulen begonnen, die auf einer Fläche von etwa 138 Quadratmetern verteilt werden.
Die Fertigstellung der Anlage ist für das zweite Quartal 2024 geplant

Mit einer Gesamtleistung von 29,82 Kilowattpeak (KWp) ist die Anlage darauf ausgerichtet, jährlich bis zu 17.300 Kilowattstunden (kWh) zu erzeugen. Dies trägt maßgeblich zur Deckung des eigenen Energiebedarfs bei EAG bei, wobei 88% des erzeugten Stroms intern genutzt werden. Dadurch senken wir die CO2-Emissionen um etwa 7 Tonnen pro Jahr Diese Investition unterstützt unsere Bemühungen um einen nachhaltigeren Betrieb.


2024-02-12

EAG in New York City: Konferenz für nachhaltige Gebäude

Energieanlagen Greifswald hatte kürzlich die Ehre, an der Konferenz für nachhaltige Gebäude und Energieeffizienz in New York City teilzunehmen, die am 30. Januar 2024 stattfand. Als Teil der deutschen Delegation in New York haben wir uns mit verschiedenen renommierten Unternehmen verbunden.

Die Konferenz konzentrierte sich auf die bedeutende Thematik der Dekarbonisierung von Gebäuden. Vom 29. Januar bis zum 2. Februar nahmen wir an anregenden Diskussionen teil, brachte unser Fachwissen im Bereich Energieeffizienz ein und trugen zum globalen Dialog über nachhaltige Praktiken bei.

Wir freuen uns darauf, die gewonnenen Erkenntnisse aus der Konferenz zu nutzen, um unsere umfassenden Lösungen im Bereich erneuerbarer Energien weiter zu verbessern.

2024-01-18

Rahmenvertrag für Instandhaltungsarbeiten beim EWN bis 2027

Die EAG hat Ende 2023 die öffentliche Ausschreibung für den Instandhaltungsrahmenvertrag vom Entsorgungswerk für Nuklearanlagen in Lubmin gewonnen.

Vorgesehen sind Arbeiten des Rohrleitungs-, Stahl- und Anlagenbaues in allen Außen-, Kontroll- und Aktivbereichen. Für die Anforderungen an den Strahlenschutz werden Mitarbeiter mit Genehmigung nach §15 Strahlenschutzverordnung und Sicherheitsüberprüfungen nach §12 eingesetzt.

Die Vertragslaufzeit geht vom 01.01.2024 bis zum 31.12.2027 und deckt auch die Feiertage mit einer Rufbereitschaft für dringende Arbeiten ab.

Die Energieanlagen Greifswald freut sich nach über 7 Jahren die langjährige Zusammenarbeit in diesem Bereich mit dem EWN weiter fortzusetzen.


2023-12-19

Hannover Stöcken 2. Bauabschnitt

23.12.19 Hannover Stöcken 2. Bauabschnitt Energieanlagen Greifswald (EAG) - Aktuelles Projekt in Hannover Stöcken: Fortschritt im 2. Bauabschnitt

Die Energieanlagen Greifswald (EAG) freut sich, über den aktuellen Fortschritt im 2. Bauabschnitt des Projekts in Hannover Stöcken berichten zu können. Im Fokus dieses Abschnitts steht die Herstellung eines Wärmeknotens, der einen bedeutenden Schritt in Richtung nachhaltiger Energieversorgung darstellt.

Im Rahmen dieses Bauabschnitts werden insgesamt 45 Absperrklappen unterschiedlicher Dimensionen (DN 150 bis DN 700) geliefert und installiert. Dies bildet eine wesentliche Grundlage für die effiziente Funktion des Wärmeknotens. Darüber hinaus erfolgt die Lieferung von 5 Wärmetauschern, jeder mit einem Gewicht von beeindruckenden 12 Tonnen. Die Rohrleitungen, die Dimensionen von DN 15 bis DN 900 umfassen, werden nicht nur geliefert, sondern auch fachgerecht montiert und isoliert.

Der entstehende Wärmeknoten hat das Ziel, die Versorgung für den Prozess- und Raumwärmebedarf des Volkswagenwerkes zu gewährleisten. Ebenso wird er die Grundlast an Fernwärme und Strom für das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Hannover abdecken. Dieser innovative Ansatz ist Teil unserer langfristigen Strategie, die Kohlekraftwerke zu reduzieren und einen nachhaltigen Beitrag zur Energiewende zu leisten.


Hannover Stoecken

2023-12-13

Reduzierstation Hagenow - Aus zwei mach drei!

Nach dem Motto „Qualität ist, wenn der Kunde zurückkommt und nicht das Produkt“ wurde die Energieanlagen Greifswald GmbH nach Verrohrung der Reduzierstation 1 & 2 im Jahr 2019 damit beauftragt, auch die Reduzierstation 3 zu errichten.

Dazu werden die bauseits aufgestellten Dampfkessel FERDINAND & FRIDOLIN sowie der Speisewassercontainer mit der zu errichtenden Reduzierstation 3 verbunden, um Dampf für die bestehenden Walzentrocknungsanlagen zu liefern.

Auf diese Weise können die Spitzenlasten abgefangen und zu einer kontinuierlichen Produktion von Kartoffelpulver beigetragen werden.


3D Modell Reduzierstation Hagenow

2023-12-06

EAG-Projekt: Power-to-Heat-Anlage für das Heizkraftwerk Bad Salzungen

Die Energieanlagen Greifswald GmbH (EAG) freut sich, ein neues Projekt im Heizkraftwerk Bad Salzungen vorstellen zu können. Dabei handelt es sich um die Errichtung einer 10 MW Power-to-Heat-Anlage, die nahtlos in den bestehenden Anlagenkomplex eingebunden wird.

Der Liefer- und Leistungsumfang dieses Projekts ist umfangreich (inkl. elektrische und leittechnische Integration) und beinhaltet die Planung, Berechnung, Konstruktion und Projektierung der Elektrodenkesselanlage. Das Projekt befindet sich in der Phase der technischen Abstimmungen, während die Anbindung an das Hauptnetz bereits erfolgreich durchgeführt wurde.


3D Modell der Verrohrung

Im Heizkraftwerk Bad Salzungen beeindrucken bereits bestehende Anlagen: Ein BHKW-Motor (11,67 MWth), eine Gasturbine (17,1 MWth) und zwei Spitzenlast-Heißwassererzeuger (je 20 MWth). Ergänzend gibt es einen Wärmespeicher mit 150 MWth Kapazität als hydraulische Weiche. Diese bilden die Basis für unser neues Projekt zur weiteren Energieinfrastrukturoptimierung.


3D Modell der Verrohrung

2023-11-30

aktive Rübenerdeentwässerung für die Cosun Beet Company

Auf dem Gelände der Zuckerfabrik in Anklam existieren seit jeher riesige Absetzbecken, in denen sich durch Sedimentation die abgewaschene Rübenerde absetzt, um dann nach der Kampagne ausgebaggert werden zu können.

Um diesen Aufwand deutlich zu reduzieren und der gesteigerten Verarbeitungskapazität der letzten Jahre gerecht zu werden, wird derzeit ein neues Gebäude errichtet, in dem ab Frühsommer 2024 eine technische Rübenerde-Abtrennung mit 8 Siebbandpressen und einem vorgeschalteten Brucknerbecken installiert wird.

Auf dem Bild ist der geplante Neubau auf dem Betriebsgelände der Zuckerfabrik Anklam ersichtlich.
Für die Aufstellung/Montage der Anlagenkomponenten und deren Verrohrung hat sich die CBC mit Energieanlagen Greifswald für einen langjährigen, erfahrenen und regionalen Partner im Anlagenbau entschieden.


Luftbild

2023-11-21

Energieanlagen Greifswald auf der HEATEXPO

Wir sind begeistert, dass die HEATEXPO Messe in Dortmund in vollem Gange ist, und Energieanlagen Greifswald ist mittendrin!


Hier mit unserem strategischen Partner für Deutschland Inopower A/S für die Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung von Power to Heat-Anlagen

Messeschwerpunkte: Ganzheitliche Wärmeversorgung: Anlagenbau, Infrastruktur, Energieversorgung. Expertennetzwerk: Treffen Sie führende Anbieter aus der Branche. Innovationen live erleben: Kraft-Wärme-Kopplung, Digitalisierung der Wärme und mehr. Beratung & Dienstleistungen: Von Analyse über Planung bis Installation.

Besuchen Sie unseren Stand 4.E06 und tauchen Sie ein in die Zukunft der Wärmeversorgung!


Hier mit unserem strategischen Partner für Deutschland Inopower A/S für die Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung von Power to Heat-Anlagen

Unterschrift Bild:
Hier mit unserem strategischen Partner für Deutschland Inopower A/S für die Lieferung, Montage und Inbetriebsetzung von Power to Heat-Anlagen.

2023-11-14

Icond-Messe Aachen: Einblick in den nuklearen Rückbau!

Wir freuen uns, an der laufenden Icond-Messe in Aachen teilzunehmen, einer wegweisenden Veranstaltung im Bereich des nuklearen Rückbaus. Mit über 400 Teilnehmern und 50+ Ausstellern auf 1500m² bietet die Messe eine Plattform für vertiefte Einblicke in die Herausforderungen der Stilllegung und des Rückbaus kerntechnischer Anlagen. Die Konferenz legt einen Schwerpunkt auf die rechtlichen Rahmenbedingungen, den internationalen Vergleich von Stilllegungsstrategien sowie die Betrachtung verschiedener Aspekte des Rückbaus.

Die diskutierten Themen reichen von Genehmigungs- und Finanzierungsstrategien über das Personalmanagement im Übergang zum Rückbauprojekt bis hin zur Zwischenlagerung und Entsorgung radioaktiver Abfälle. Die Icond-Messe ist von großer Bedeutung für Betreiber, Rückbauunternehmen, Behörden und Sachverständige.


CEO Herr Lüdeke und der Leiter des Personalwesens Sven Hannemann

2023-10-12

Deutschlands größte Flusswärmepumpe in Mannheim

Wir sind stolz, Ihnen von einem unserer jüngsten Meilensteine zu berichten – die feierliche Inbetriebnahme der derzeit größten Flusswärmepumpe Deutschlands, an der die EAG tatkräftig mitgewirkt hat. Diese innovative Flusswärmepumpe wurde im Oktober 2023 im Rahmen des Reallabors „Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen“ des BMWK offiziell in Betrieb genommen.

Unser Leistungsumfang umfasste das Los „Rohrleitungssysteme“ (RLS). Wir, als Energieanlagen Greifswald, waren für die Planung, Konstruktion, Fertigung sowie Lieferung und Montage von Pumpen und Armaturen der verbindenden Rohrleitungssysteme der Wärmepumpenanlage verantwortlich. Die Flusswärmepumpe nutzt das Rheinwasser als klimaneutrale Wärmequelle und versorgt rechnerisch rund 3.500 Haushalte mit Fernwärme. Die Wärmepumpenanlage nutzt Flusswasser des Rheins als nachhaltige Wärmequelle, um das Fernwärmenetz der Stadt Mannheim zu versorgen. Mit einer elektrischen Leistung von 7 Megawatt und einer Wärmeleistung von 20 MWth haben wir die Rücklauftemperatur im Fernwärmenetz von 60 °C auf 90–130 °C angehoben. Dies ist nicht nur ein großer Fortschritt in Richtung Nachhaltigkeit, sondern auch ein bedeutender Beitrag zur Energiewende.


2023-09-16

EAG SPENDET BÜROMÖBEL AN LOKALE SCHULE

Die Energieanlagen Greifswald (EAG) ist stolz darauf, sich vielfältig sozial zu engagieren.. Im Zuge der Renovierung unseres Bürogebäudes war es uns möglich, einen Großteil der Büromöbel, die wir nicht mehr benötigen, an eine örtliche Schule zu spenden.

Am 16.09.2023 wurde diese herzliche Geste mit großer Freude von der Regionalen Schule „Am Teufelstein“ in Lubmin angenommen. Das Lehrerkollegium sowie fleißige Helfer aus der 10b halfen dabei, die Möbel von dem großen LKW mit Anhänger zu entladen.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Fahrschule Hartwig aus Kemnitz für den reibungslosen Transport.

Die Schüler und Lehrkräfte stehen vor dem LKW mit den neuen Möbeln

2023-09-24

EAG bei dem 28. Dresdner Fernwärme-Kolloquium

Bei der Energieanlagen Greifswald GmbH sind wir immer am Puls der Zeit, wenn es um nachhaltige Energie geht!

Diese Woche hatten unsere Mitarbeiter, Herr Tschammer (Prokurist, rechts im Bild) und Herr Stark (Projektleiter, links im Bild), die Chance am 28. Dresdner Fernwärme-Kolloquium teilzunehmen. Die Fernwärmebranche steht derzeit im Mittelpunkt der Wärmewende. Die Transformation der Wärmeerzeugung und die kommunale Wärmeplanung (kWP) für grüne Fernwärme sind in vollem Gange.

Die zweitägige Veranstaltung bot eine umfassende Plattform für den Wissensaustausch und die Diskussion über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen in der Fernwärmebranche Deutschlands.

Wir freuen uns auf zukünftige Zusammenarbeiten mit anderen Experten in der Branche, um gemeinsam eine nachhaltige Zukunft zu gestalten!  

Projektleiter Herr Stark & Prokurist Herr Tschammer
von Links nach rechts: Projektleiter Herr Stark; Prokurist Herr Tschammer

2023-09-13

EAG beim Bau der Power-to-Heat Anlage für Rostocker Stadtwerke

Die Rostocker Stadtwerke haben im Stadtteil Marienehe eine innovative Power-to-Heat-Anlage eingeweiht, bei der die Energieanlagen Greifswald (EAG) mitgewirkt hat. Diese Anlage wandelt überschüssige Windenergie in effiziente Fernwärme um und zielt auf eine Leistung von etwa 20 Megawatt ab.

Mithilfe der Power-to-Heat-Technologie wird überschüssiger Strom, vor allem von Windkraftanlagen, dazu verwendet, rund 45 Millionen Liter Wasser in einem beeindruckenden 55 Meter hohen Wasserspeicher auf 98 Grad Celsius zu erhitzen. Die so erzeugte klimaneutrale Wärme wird in das Fernwärmenetz eingespeist.

Laut den Rostocker Stadtwerken reicht die erzeugte Wärme aus, um die Fernwärmekunden der Stadtwerke für etwa ein Wochenende zu versorgen. Dieser Schritt ist ein bedeutender Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung und unterstreicht das Engagement der Rostocker Stadtwerke und von EAG für umweltfreundliche Lösungen.

Power-to-Heat Anlage der Rostocker Stadtwerke

2023-09-06

EAG auf dem KONTEC Symposium 2023 in Dresden

Auch dieses Jahr hat die Energieanlagen Greifswald (EAG) am KONTEC Symposium 2023 in Dresden teilgenommen. Dieses renommierte internationale Symposium konzentriert sich auf die Konditionierung radioaktiver Betriebs- und Stilllegungsabfälle sowie die Stilllegung kerntechnischer Anlagen.

EAG nutzte diese erstklassige Gelegenheit, um sich als Akteur in der Branche vorzustellen und unser Engagement für nachhaltige und sichere Lösungen beim Rückbau kerntechnischer Anlagen zu betonen. Wir hatten wertvolle Gespräche und vertieften unser Verständnis für die sich wandelnde Landschaft der nuklearen Abfallwirtschaft und Stilllegung.

Unsere Teilnahme am KONTEC Symposium 2023 war eine Bereicherung, und wir danken allen Teilnehmern, Organisatoren und Mitwirkenden für diese inspirierende Veranstaltung.

2023-09-06

EAG setzt auf Nachhaltigkeit und Innovation

Bei der Energieanlagen Greifswald (EAG) sind wir stolz darauf, unsere Initiative im Bereich der nachhaltigen Mobilität vorzustellen. Als eines der regional führenden Unternehmen im Bereich von Wärmeenergieanlagen haben wir unser Engagement für grüne Technologien auf die Straßen ausgeweitet und unseren Fuhrpark um ein Elektrofahrzeug (E-Auto) erweitert.

Unsere Expertise in der Energiewende hat uns dazu inspiriert, innovative Lösungen in verschiedenen Bereichen zu erkunden. Dieses bedruckte E-Auto ist ein lebhaftes Beispiel für unsere Verpflichtung zur Förderung von umweltfreundlichen Technologien und unserer Bereitschaft, innovative Ideen in die Tat umzusetzen.    

Das neue E-Auto

2023-08-23

Rückblick auf den 3. Exportabend der Landesregierung

Am 23. August fand in Neubrandenburg der 3. Exportabend der Landesregierung statt. Energieanlagen Greifswald (EAG) war eine der wenigen ausgewählten Unternehmen, die die Gelegenheit erhielten, den inspirierenden Vorträgen zu lauschen.

Während dieses besonderen Abends wurden bedeutende Einblicke in die Zukunft der regionalen Wirtschaft und die Rolle von Unternehmen wie EAG gewährt. Wir fühlten uns geehrt, Teil dieses wichtigen Ereignisses zu sein und von den wertvollen Informationen und Perspektiven zu profitieren, die während der Vorträge geteilt wurden.


von links nach rechts: Herr Lüdemann, Herr Lüdeke, Frau Schwesig & Herr Lamprecht

2023-07-19

EAG und tetra ingenieure

Die Energieanlagen Greifswald GmbH hat ab sofort einen neuen, starken Partner an der Seite.

Mit dem Erwerb von Anteilen an der tetra ingenieure GmbH aus Neuruppin hat die EAG einen leistungsstarken und kompetenten Partner gewonnen, der diese bei der Konzeption, Planung und Bauüberwachung der anstehenden Projekte mit unterstützen kann.

Wir dürfen Herrn Grabowski (CFO der Energieanlagen Greifswald GmbH) gratulieren, der zum weiteren Geschäftsführer der tetra ingenieure GmbH bestellt wurde. „Die Zusammenarbeit mit der tetra ingenieure GmbH ist ein wichtiger Bestandteil bei der Erweiterung unseres Leistungsspektrums.“ meint der neue Geschäftsführer.

Die Kernkompetenzen der tetra ingenieure GmbH liegen vor allem in der Gebäudetechnik, Elektrotechnik, der Netzberechnung von Wärmenetzen und der Projektierung von Fern- und Nahwärmenetzen. Neben der Planung und Bauüberwachung von Energieerzeugungsanlagen mit konventionellen und regenerativen Energien führt die tetra ingenieure GmbH auch Analysen durch und bietet die Anfertigung von Gutachten sowie die Erstellung von Strategien zur Energieversorgung gemäß den Anforderungen der AGFW an.

Mehr Informationen zur tetra ingenieure GmbH finden Sie unter:

(Achtung! Der Link führt auf eine externe Seite.)

https://www.tetra-ingenieure.de/leistungen.html

Logo mit Partyhütchen  

2023-03-28

6-jähriges Jubiläum


Am 28.03.2017 ist die Energieanlagen Greifswald GmbH (EAG) aus der ehemaligen Anlagen- und Kraftwerksrohrleitungsbau GmbH (AKB) entstanden.

Seither werden von der EAG im Anlagenbau erfolgreich Projekte in ganz Deutschland durchgeführt. Neben der Verrohrung der größten Solarthermieanlage Deutschlands werden derzeit Power-to-Heat Anlagen in Herne, Halle an der Saale, Rostock, Neubrandenburg und anderen Städten errichtet.

Des Weiteren arbeiten wir derzeit an einem Projekt, bei welchem durch die Einbindung von Unternehmen mit überschüssiger Energie in das Stromnetz der Region, wie zum Beispiel die Wismar Pellets GmbH in der Hansestadt Wismar, der Energieverbrauch der umliegenden Abnehmer teilweise gedeckt werden kann.

Diese zukunftsorientierten Projekte sind es, die nicht nur für Kostenersparnisse sorgen, auch der ökologische Fußabdruck unserer Kunden wird sich dadurch deutlich verbessern. Die EAG bemüht sich nach wie vor, für eine bessere Umwelt zu sorgen.

Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern und freuen uns auf viele weitere erfolgreiche Jahre.

2023-01-06

"Nutzen statt Abregeln"

Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Nutzen statt Abregeln“ für Kraftwerksbetreiber soll im Heizkraftwerk in Halle an der Saale eine Power-to-Heat Anlage mit einer Leistung von 45 MW installiert werden. Die in der PtH-Anlage erzeugte Wärme, soll im Wärmespeicher gespeichert und bei Bedarf in das Fernwärmenetz der Stadt Halle eingespeist werden. Die PtH-Anlage wird in einem der bereits bestehenden Blöcke des HKW installiert und in den vorhandenen Wärmespeicher eingebunden. Neben der planbaren Wärmeerzeugung soll die Anlage für einen negativen Redispatch mit gesicherten 40 MWel eingesetzt werden. Die negative Sekundärregelleistung und Primärregelleistung dient dabei als kurzfristig aktivierbare Reserve im Stromnetz, um die Stabilität der Frequenz zu gewährleisten.
Bis zum Jahresende 2023 soll die Anlage fertig gestellt werden.

2022-11-22

Power-to-Heat gegen den Klimawandel

In den letzten Jahren sind Power-to-Heat Anlagen besonders gefragt bei Stadtwerken und Energiedienstleistern aller Art. Der Grund liegt klar auf der Hand. Die Power-to-Heat Technologie gilt als eine der vielversprechendsten Möglichkeiten im Kampf gegen den Klimawandel, mit ihr können enorme Mengen an C0² eingespart werden. Auch Deutschlands größter Gasversorger Uniper ist daran interessiert Kosten und Emissionen einzusparen. Daher wurde die Energieanlagen Greifswald GmbH damit beauftragt eine PTH-Anlage in Herne (NRW) zu bauen. Hier sollen zwei Elektrodenkessel in einer Wärmeüberträgerstation je 20 MWth in das örtliche Fernwärmenetz einspeisen.  

3D-Modell von zwei Elektrodenkesseln mit davor befindlichen Wärmetauschern
3D-Modell von zwei Elektrodenkesseln (Weiß) mit davor befindlichen Wärmetauschern (Blau)

2022-10-17

Gesamtprokura für die Leiter der Projektabwicklung

Zur Sicherung des stetigen Wachstums des Unternehmens sowie der steigenden Zahl der Aufträge hat die Geschäftsführung der Energieanlagen Greifswald GmbH sich dazu entschlossen, zwei langjährigen und erfahrenen Mitarbeitern eine geschäftliche Vertretungsvollmacht auszusprechen.
Somit wurde heute, am 17.10.2022 den beiden Leitern der Projektabwicklung Greifswald und Berlin, Herr Tschammer und Herr Seeber, die Gesamtprokura für die Energieanlagen Greifswald erteilt.

Herr Tschammer ist bereits über 10 Jahre bei der EAG. 2012 fing er sein Studium im Bereich Maschinenbau B.Eng. an und machte 2016 seinen Abschluss an der Fachhochschule Stralsund. Im Anschluss arbeitete Herr Tschammer als Projektleiter in Greifswald. 2021 wurde er zum Leiter der Projektabwicklung befördert und tritt heute seinen Posten als Prokurist bei der EAG an.
Herr Seeber ist nun gut 3 Jahre für die EAG tätig und hat ein Diplom als Wirtschaftsingenieur. 2020 fing er als Projektleiter in unserer Außenstelle in Berlin an. Bereits nach einem halben Jahr wurde er zum Niederlassungsleiter befördert und ist seither für den Standort Berlin verantwortlich. Seit heute ist auch er offiziell Prokurist der Firma EAG.

Eine enorme Verpflichtung und ein großer Karriereschritt für die beiden Projektleiter.
Gleichzeitig ist der Erhalt der Prokura auch Anerkennung der sehr guten Leistungen beider Mitarbeiter.
Die gesamte EAG darf gratulieren und wünscht viel Erfolg.  

 Herr Tschammer, Herr Seeber, Herr Grabowski (CFO)

Von links nach rechts: Herr Tschammer, Herr Seeber, Herr Grabowski (CFO)

2022-10-10

54. Kraftwerkstechnisches Kolloqium in Dresden

Vom 18. Oktober bis zum 19. Oktober 2022 findet das 54. kraftwerkstechnische Kolloquium statt.
Thematisch geht es im Jahr 2022 um Neubau- und Pilotprojekte in der Kraftwerkstechnik, Kernenergetische Systeme, Verbrennung und Dampferzeuger, Prozesssimulation, Messtechnik und Digitalisierung, so wie die Integration regenerativer Energieträger und vieles mehr.
Die EAG nimmt ebenfalls an der Messe teil und wird am Stand mit der Nummer 81 im großen Saal zu finden sein.
Wir freuen uns Sie an unserem Stand begrüßen zu dürfen.

Messeplan

2022-09-16

Feierliche Inbetriebnahme der größten Solarthermieanlage Deutschlands

Gestern hat im ausgewählten Kreis die offizielle Inbetriebnahme der neuen Solarthermieanlage Greifswalds stattgefunden. Zu Gast waren unter anderen die Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Greifswalds Oberbürgermeister Stefan Fassbinder, Minister für Inneres und Bau Christian Pegel so wie der parlamentarische Staatssekretär Michael Kellner.

Frau Manuela Schwesig bezeichnete die Anlage als „Leuchtturmprojekt“. Bereits knapp 50 solcher Anlagen sind deutschlandweit im Einsatz, rund 50 weitere sind in der Planung. Die Stadt Greifswald geht damit einen Schritt in die richtige Richtung und zeigt anderen Städten wie man unabhängiger von fossilen Energieträgern wird und mehr auf nachhaltige Energie setzt.

Als lokales Unternehmen war die Energieanlagen Greifswald GmbH eines der maßgebenden Unternehmen bei der Umsetzung des Projekts. Diese spannenden und wegweisenden Aufträge sind es, welche die EAG zu einem zukunftsorientierten Unternehmen machen. Schritt für Schritt bewegen wir uns so in eine bessere und nachhaltigere Zukunft

Thomas Prauße - Geschäftsführer Stadtwerke Greifswald GmbH, Dr. Stefan Fassbinder - Oberbürgermeister der Stadt Greifswald, Manuela Schwesig - Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, Michael Kellner - Parlamentarischer Staatssekretär BMWK, Moritz Ritter - Fa. Ritter XL Solar (Hersteller Solarthermieanlage)

Von Links nach rechts: Thomas Prauße - Geschäftsführer Stadtwerke Greifswald GmbH, Dr. Stefan Fassbinder - Oberbürgermeister der Stadt Greifswald, Manuela Schwesig - Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, Michael Kellner - Parlamentarischer Staatssekretär BMWK, Moritz Ritter - Fa. Ritter XL Solar (Hersteller Solarthermieanlage)

Luftaufnahme der Anlage  

Rund 3.800 Solarpaneele mit einer Fläche von ca. 18.000 m² auf dem Gelände der Stadtwerke Greifswald

2022-09-01

Neuzugang bei der EAG

Wir freuen uns ein neues Mitglied bei den Energieanlagen Greifswald begrüßen zu dürfen.
Am 01. September hat für unseren Neuzugang die Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker begonnen.
Neben dem Abkanten, Biegen und Schneiden von Stahlträgern und Blechen nach Maß, lernt man während der Ausbildung auch das Schweißen von Bauteilen und Baugruppen. Das lesen und Zeichnen von Konstruktionszeichnungen und Stücklisten, gehört genau wie das Montieren und Fertigen auf der Baustelle zu den Haupttätigkeiten als Konstruktionsmechaniker.  
Wir wünschen maximalen Erfolg und vor allem eine Menge Spaß beim Erlernen des Berufs.


*links im Bild unser Neuzugang, rechts im Bild der Leiter der Schweißaufsicht und Ausbilder

2022-08-19

Energieriese von Wismar

Mit einer Feuerungswärmeleistung von bis zu 76 MWth (Megawattstunden, thermisch) sollen in der Hansestadt Wismar zukünftig die angrenzenden Industriebetriebe Wismar Pellets GmbH und Ilim Nordic Timber GmbH & Co. KG. mit Wärme beliefert werden. Dazu werden Fernwärmeleitungen gebaut, welche die Unternehmen aus dem Holzsegment mit dem BMHKW verbinden. Die überschüssige Energie von jährlich rund 128.000 MWh wird in das Stromnetz von Wismar eingespeist, wodurch mehr als der Gesamtverbrauch aller Privathaushalte der Hansestadt abgedeckt ist.
Im Jahr 2021 soll der Stromverbrauch aller Haushalts- und Gewerbekunden laut den Stadtwerken Wismar bei etwa 70.000MWh gelegen haben.      
Über eine Biomasse-Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird der ökologische Strom erzeugt. Dabei werden mechanische Energie und nutzbare Wärme, welche durch eine Turbine gewonnen werden, mittels eines Generators in elektrische Energie umgewandelt.
Als Hauptverantwortlicher für das Rohrleitungssystem ist die EAG zuständig für die Lieferung, die Errichtung und Inbetriebnahme der Fernwärmeanschlüsse, Netzpumpen und notwendigen Armaturen für das Biomasse-Heizkraftwerk sowie die einzubindenden Unternehmen Wismar Pellets GmbH und Ilim Nordic Timber GmbH & Co. KG.

2022-08-15

45 Megawatt für Brandenburg an der Havel

Die EAG hat die Vorbereitungen zur Einbindung der Abfallverwertungsanlage Premnitz in das Nahwärmenetz Brandenburg an der Havel kaum beendet, da beginnt für das EAG-Team vor Ort schon die nächste Phase des Projekts. Bereits am 07. Juli wurden beim Kickoff-Meeting die genauen Details für die anstehenden Arbeiten besprochen. Nicht nur der außergewöhnlich, straffe Terminplan, sondern auch das Arbeiten an zwei Standorten gleichzeitig sind hierbei eine besondere Herausforderung.  Durch den Ausbau des Netzes und den dadurch steigenden Wärmebedarf, werden zusätzlich 45MWth (Megawatt thermisch / Stunde) an Versorgungsleistung geschaffen.

Diese Wärme steht in Form von Dampf in der Abfallverwertungsanlage in Premnitz zur Verfügung und wird mithilfe von Dampfkondensatoren in die Transportleitung eingespeist. Anschließend erfolgt die Wärmeübertragung im Heizkraftwerk in Brandenburg über Röhrenwärmetauscher in das Nahwärmenetz. Beide Standorte werden mit Netzpumpen ausgestattet, von denen die Hauptarbeit in der WÜST (Wärmeüberträgerstation) Premnitz verrichtet wird. Hierbei soll bevorzugt die Turbopumpe zum Einsatz kommen.

Die EAG wird als Hauptverantwortlicher für das Projekt die einzelnen Gewerke, wie ESMR- Leistungen, Fundament und Stahlbau koordinieren, so wie für die Beschaffung des Equipments und den Rohrleitungsbau zuständig sein. Bis zur Mitte des Jahres 2023 werden die Bauarbeiten an den Standorten Premnitz und Brandenburg an der Havel zeitgleich beendet sein.

2022-07-29

Pilotprojekt Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen

Das Projekt „Großwärmepumpen in Fernwärmenetzen“ ist Teil der staatlich geförderten „Reallabore der Energiewende“ und soll den Einsatz von Großwärmepumpen erproben und den Rahmen für ein effizientes und ökologisches Betriebskonzept liefern. Die Experten vom Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme ISE wollen neben technischen Erkenntnissen auch analysieren wie die Großwärmepumpen in den Fernwärmemarkt etabliert werden können.

An fünf Standorten in Deutschland sollen bis 2026 Großwärmepumpen in die bestehenden Fernwärmenetze integriert werden. Das Großkraftwerk in Mannheim ist einer dieser Standorte und wird ab sofort von den Energieanlagen Greifswald betreut. Im Rahmen des Projekts übernimmt die EAG die Planung, Konstruktion, Fertigung, den Transport und die Montage, sowie den Probebetrieb und die Dokumentation für das zu fertigende Rohrleitungssystem.

Das Projekt sieht unter anderem die Installation einer Wärmepumpenanlage in Mannheim vor, welche Flusswasser des Rheins als Wärmequelle für die Versorgung des Fernwärmenetzes nutzen soll. Diese Wärmepumpenanlage soll eine Wärmeleistung von ca. 20 MWth (Megawatt thermisch / Stunde) erbringen und die Rücklauftemperatur des Fernwärmenetzes von 60°C auf eine Vorlauftemperatur von 90°C bis 130°C bringen.

Durch dieses Pilotprojekt hoffen wir als EAG, einen bedeutsamen Beitrag zur Energiewende beisteuern zu können. Wir sind gespannt!    

GKM_Mannheim

2022-07-25

Die größte Solarthermieanlage Deutschlands

Bereits Ende November 2021 hat die EAG mit der Vorfertigung der Rohrleitungssysteme für die größte Solarthermieanlage Deutschlands begonnen. Neben dem kompletten Rohrleitungssystem für die Wärmeübergabestation und den dazugehörigen Messeinrichtungen wurden von der EAG auch zwei Wärmetauscher installiert.

Seit dem 18.06.2022 ist die Anlage nun in Betrieb. Mit dem über 4 ha (Hektar) großen Gelände, auf welcher rund 3.800 Solarpaneele mit einer Fläche von ca. 18.000 m² stehen, können an Sommertagen bis zu 11MWh in das Fernwärmenetz eingespeist werden und damit die Grundlast der Stadt Greifswald abdecken. Mehr als 800 Haushalte können so jährlich mit Energie versorgt werden. 

Am 15.09.2022 findet auf dem Gelände der Stadtwerke Greifswald die feierliche Inbetriebnahme statt und wir als Energieanlagen Greifswald GmbH fühlen uns geehrt zu der Veranstaltung eingeladen zu sein, an der voraussichtlich auch der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Herr Dr. Robert Habeck und/oder der parlamentarische Staatssekretär Herr Michael Kellner, so wie Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Frau Manuela Schwesig und der Oberbürgermeister der Stadt Greifswald Herr Dr. Stefan Fassbinder teilnehmen werden.

2022-07-12

Transformation bei der EAG

Vor wenigen Wochen wurden bei den Energieanlagen in Greifswald die Renovierungsarbeiten des Projektleiterbüros begonnen. Jetzt konnte das Team, bestehend aus den Projektleitern, Produktdesignern und Technischen Zeichnern die neuen, heiligen Hallen endlich beziehen.
Neben höhenverstellbaren Schreibtischen und ergonomischen Stühlen gibt es auch individuell anpassbare Monitorhalterungen und Plissees nach Maß. Ein besonderes Highlight sind definitiv die Deckenleuchten mit integrierten Tageslichtsensoren. Diese bewirken zu jeder Tageszeit und bei allen Witterungsbedingungen automatisch eine angenehme und optimale Beleuchtung des Arbeitsplatzes.
Damit ist für ein gesundes und ergonomisches Arbeitsumfeld bei der EAG gesorgt.   

Vorher & Nachher Vergleich der Büroräume

2022-06-07

Abfallverwertungsanlage in Premnitz

Die EAG konnte erneut mit ihrer jahrelangen Erfahrung und dem Knowhow im Rohrleitungsbau von sich überzeugen. Im Raum Premnitz (Brandenburg) darf die EAG den Grundstein für die Verbindung des Fernwärmenetzes der EEW (Energy from Waste Premnitz GmbH) und der StWB (Stadtwerke Brandenburg an der Havel GmbH & Co. KG) legen. Trotz eines straffen Zeitplans wird die EAG in Premnitz ca. 60m Rohrleitungen mit Durchmessern von DN250 bis DN700 verlegen. Ausgelegt ist die Anlage für Temperaturen bis zu 300°C und einem maximalen Betriebsdruck von 9 Bar. Nach der zerstörungsfreien Prüfung können dann bereits ab Ende Juli 2022 die Arbeiten zur Einbindung in das Fernwärmenetz Brandenburg beginnen. Wir freuen uns dieses neue Projekt realisieren zu dürfen.

2022-02-09

EAG & Strabag AG – in einem weiteren Projekt für die EWN

Auch für den 2. Bauabschnitt der Nahversorgungsleitungen beauftragte das Entsorgungswerk für Nuklearanlagen GmbH (EWN) die EAG GmbH und die Strabag AG. Ausgehend von den guten Erfahrungen der Zusammenarbeit aus dem ersten Bauabschnitt werden die EAG GmbH und die Strabag AG dieses Projekt wieder gemeinsam als ARGE realisieren. Dabei übernimmt die EAG neben der Detailplanung rund 3.500 Meter Rohrleitungsbau für Dampf, Kondensat sowie Heißwasser, Permeat und Druckluft auf der insgesamt ca. 1.100 Meter lange Rohrtrasse, 140 Tonnen Stahlbau, die Isolierung, die Begleitheizung und Instrumentierung sowie die Inbetriebnahme. Der Leistungszeitraum für dieses Projekt beträgt ca. 10 Monate, beginnend ab April 2022. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unserem ARGE-Partner sowie unserem Austraggeber, dem Entsorgungswerk für Nuklearanlagen.

2021-12-24

Weihnachtsgruß von der EAG

Die Energieanlagen Greifswald wünscht all ihren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten ein frohes Weihnachtsfest -Ihr EAG Team

2021-11-29

EAG im heimischen Auftrag für die Stadtwerke Greifswald - "Wärmestrategie 2020"

Im Zuge der Realisierung des Projektes „Wärmestrategie 2020“ beabsichtigen die Stadtwerke Greifswald einen Wärmespeicher am Standort „Helmshäger Berg“ in Greifswald zu errichten, wobei der Wärmespeicher in Phasen geringer Abnahme Wärme aus dem Netz aufnehmen soll.

Hierbei ist geplant, den Speicher zusätzlich mit regenerativ gewonnener Energie in Form von Solarthermie aufzuladen. Die Einbindung der Solarthermie-Anlage in die bestehenden KWK-Anlagen der Stadtwerke Greifswald erfolgt über die Leittechnik im Technikgebäude.

Den Auftrag für den Anlagen- und Rohrleitungsbau im Technikgebäude erhielt die EAG von der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG, einem der führenden deutschen Anbieter von Solarthermie-Anlagen und der dazugehörigen Systemtechnik aus Dettenhausen. Hierbei umfassen die Aufgaben der EAG den Rohrleitungsbau bis DN 250, den Sekundärstahlbau, die Isolierung sowie die Einweisung und Inbetriebnahme.

Die EAG sieht diesem spannenden Projekt freudig entgegen.

Des Weiteren beauftragten die Stadtwerke Greifswald GmbH im Rahmen Ihres Vorhabens „Wärmestrategie 2020“ die EAG mit den Leistungen Rohrleitungsbau sowie Komponenten Teil 1 und 2. Neben den Rohrleitungen bis DN 300 ist die EAG verantwortlich für die Lieferung und Montage des Plattenwärmetauschers, der Nachspeise-, Primär- und Sekundärpumpen sowie alle anderen Armaturen.

Mit diesen 4 Projekten erhielt die EAG die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Anlagen- und Rohrleitungsbaus, neben gleichartigen Aufträge in Rostock und Neubrandenburg, ein weiteres Mal regional unter Beweis zu stellen!

2021-09-16

Dresden wir kommen- Kraftwerkstechnisches Kolloquium 2021!

Am 5. und 6.10.2021 findet das 53. Kraftwerkstechnischen Kolloquium der Technischen Universität Dresden statt und wir sind dabei! Wir begrüßen Sie gern am Stand 61 und freuen uns auf viele spannende Gespräche. Wie immer, findet das Kolloquium im Internationalen Congress Center Dresden statt. Wir freuen uns auf Sie!

2021-09-02

EAG bezieht neues Büro in Berlin!

Landsberger Straße 253, 12623 Berlin lautet die neue Adresse unserer Niederlassung in Berlin. Seit 1.9.2021 wird vom neuen Standort aus Kompetenz und Qualität im industriellen Rohrleitungs- und Anlagenbau in die ganze Welt getragen. Mit der Erweiterung unserer Bürofläche und der damit verbundenen Schaffung neuer Arbeitsplätze, setzt sich die geplante Vergrößerung der Energieanlagen Greifswald konkret fort. Willst auch Du Teil des Teams werden? - https://www.eag-mv.de/jobs.html

Bürogebäude in Berlin

Leiter der Projektabwicklung in Berlin Herr Seeber mit einem EAG Schild

2021-09-01

EAG bildet aus!

Wir freuen uns, dieses Jahr gleich vier Azubis bei uns zu begrüßen. Unser technischer Produktdesigner sowie unsere drei Konstruktionsmechaniker werden in den nächsten dreieinhalb bzw. viereinhalb Jahren alles Wissenswerte zu ihren jeweiligen Berufen erfahren, erleben und anwenden. Nach einem Begrüßungsfrühstück und der obligatorischen Sicherheitseinweisung lernten unsere neuen Kollegen ihre Ausbilder und ihren zukünftigen Arbeitsplatz kennen. Wir wünschen allen vieren eine spannende Zeit und heißen sie ganz herzlich bei der EAG Willkommen.

Gruppenfoto mit Auszubildende und Ausbilder

2021-07-13

EAG mit neuem Auftrag - Power to Heat in Neubrandenburg

Nach einer überzeugenden Performance bei der Ausführungsplanung, der Lieferung und Montage der Pumpenanlagen sowie der Inbetriebsetzung des Wärmespeichers in Neubrandenburg, beauftragt uns die Stadtwerke Neubrandenburg mit der Erstellung der Power to Heat Anlage. Wir sichern uns Los 1 und Los 6 und führen konkret die Planung, Errichtung, Inbetriebsetzung und Probebetrieb sowie Inbetriebnahme der PtH-Kesselanlage durch. Es sind drei Elektrodenkessel der gleichen Bauart, jeweils mit 10 MW Leistung, zu errichten. Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Neubrandenburg.

2021-07-09

Wärmespeicher Rostock nimmt Formen an

55 Meter hoch, 35 Meter im Durchmesser und mit einer Kapazität von 45 Millionen Liter Warmwasser! Das wird der neue Wärmespeicher der Stadtwerke Rostock, dessen Bau kurz vor Abschluss steht. EAG ist mittendrin und erledigt die Rohr-,Elektro- und Leittechnische Anbindung des Wärmespeichers. Die Erstellung einer 300m langen Rohrbrücke mit Medienleitungen ist dabei nur ein Meilenstein den wir bewältigen. Das erste Teilstück der Brücke ist montiert.

2021-04-09

EAG & Strabag AG – gemeinsam für EWN

Das Entsorgungswerk für Nuklearanlagen GmbH (EWN) beauftragt die EAG GmbH und die Strabag AG mit dem Neubau einer Nahversorgungsleitung im ersten Bauabschnitt. Dabei tritt die ARGE als Generalunternehmer auf und übernimmt sämtliche zu erbringenden Leistungen. Dazu zählt die Detailplanung, der Tiefbau, Stahlbau und noch einiges mehr. Von Anfang April 2021 bis März 2022 werden im Werk Lubmin unter anderem 542 Meter Rohrleitungstrasse mit 6 verschiedenen Leitungen gebaut. Diese liegen auf Rohrbrücken in Höhen zwischen einem und sechs Metern. Neben Dampf, Kondensat und Druckluft, geht es vorwiegend um den Fernwärme Vor- und Rücklauf. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Strabag AG und der EWN einen weiteren Schritt Richtung Zukunft zu gehen.

2021-03-29

Jährliches Audit

Um weiterhin höchsten Qualitätsansprüchen zu genügen, haben wir uns auch dieses Jahr, einem Audit nach DIN EN ISO 9001_2015 erfolgreich unterzogen. Die Eignung des integrierten Managementsystems nach dem SCC-Regelwerk (SCC**/SCP), wurde im Audit ebenfalls bestätigt. Die kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse ist Teil unserer Unternehmensphilosophie die wir Tag täglich leben. Vor allem die Kundenzufriedenheit soll und wird damit weiter verbessert.

2021-03-20

Groth beauftragt EAG mit Fernwärmeverrohrung

Zur Produktion von Wärme und umweltfreundlichen Strom plant die Wismar Pellets GmbH die Errichtung eines Biomasseheizkraftwerks im Seehafen Wismar. Der Generalunternehmer Groth & Co. Bauunternehmung GmbH hat die Energieanlagen Greifswald mit der kompletten Verrohrung der Fernwärmeversorgung vom Biomasseheizkraftwerk zu den Pellets GmbH sowie Ilim Timber beauftragt. In Zahlen bedeutet dies ein Netz mit einer Länge von knapp 3,5km und einem Durchmesser von DN 300. Eine besondere Herausforderung stellen hierbei die gleisnahe Verlegung, die Bahnunterführungen sowie das durchziehen des Kunststoffmantelrohrs in DN 800-Schutzrohren dar. Der Abschluss des Projektes ist für das 4.Quartal 2021 geplant.

2020-12-04

Weihnachtsgruß der Geschäftsleitung

Weihnachtsgruß.pdf

2020-10-30

Werkvertrag mit PreussenElektra um 2 Jahre verlängert

Seit Januar 2019 arbeitet EAG im Rahmen einer ARGE mit dem Unternehmen Safetec aus Heidelberg im Rückbau kerntechnischer Anlagen bei der PreussenElektra im Kernkraftwerk Isar I. Wegen der guten Performance in Leistung und Arbeitssicherheit hat sich die PreussenElektra GmbH nun entschieden, den Werkvertrag mit der ARGE bis Ende 2022 zu verlängern. Der Leistungsumfang beinhaltet die Weiterführung des Rückbaus der ND-Turbine mit Kondensator sowie den Betrieb der Vor- und Nachzerlegung im Kontrollbereich.

2020-10-01

Rostocker spenden für afrikanisches Krankenhausprojekt

Für das Krankenhausprojekt "Hospital BRAUN" im westafrikanischen Togo spendete das Rostocker Start up "Daisygrip" Mund-Nasen-Schutzmasken. Normalerweise stellt es hygienische Venenstauer her. Mit dieser Idee waren sie sogar schon bei der Vox-Erfolgssendung "Höhle der Löwen". Auch die Rostocker Universitätsmedizin verschenkte am 28. September aussortierte, funktionstüchtige medizinische Geräte. Energieanlagen Greifswald unterstützte die Aktion logistisch durch kräftiges Anpacken und eigene Transportmittel.

2020-09-24

MAN beauftragt EAG mit der Montage eines 50 MW Gasmotorenkraftwerkes

In Altchemnitz entsteht für die eins energie ein neues Heizkraftwerk mit 5 MAN Gasmotoren vom Typ 20V35/44GTS mit jeweils mindestens 10 MW elektrischer Leistung. Der Generalunternehmer MAN Energy Solutions SE hat die Energieanlagen Greifswald mit der kompletten mechanischen Montage und Verrohrung der Anlage beauftragt. Dazu gehören die Montage des mechanischen Equipments (Turbolader, Reaktoren, Wärmetauscher etc. bis 70 to Einzelgewicht), die Montage von ca. 350 to Stahlbau, die Vorfertigung und Montage sämtlicher Rohrleitungssysteme mit Komponenten einschließlich der Abgassysteme, sowie die Isolierung. Dieser anspruchsvolle Auftrag erfordert eine umfangreiche Arbeitsvorbereitung und eine fein abgestimmte Montagelogistik. Das erfahrene Abwicklungsteam der EAG wird alles daran setzen, dass die Anlage im Herbst 2021 termingerecht in die Inbetriebsetzung gehen kann.

2020-09-03

Neuer Auftrag im nuklearen Rückbau

EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen hat die Energieanlagen Greifswald mit Demontage-, Entsorgungs- und
Konditionierarbeiten am KKW Standort Rheinsberg beauftragt. In diesem vorerst einjährigen Vertrag für 2021 mit einer Verlängerungsoption bis Ende 2024 werden bis zu 30 Mitarbeiter zum Einsatz kommen. Während der Arbeiten müssen die Anforderungen bezüglich des Strahlenschutzes eingehalten werden.

2020-08-11

Großauftrag für EAG von den Stadtwerken Rostock

Die Stadtwerke Rostock errichten einen drucklosen Wärmespeicher mit ca. 45000 m³ Nutzvolumen am Standort HKW Rostock Marienehe, um den Betrieb der GuD-Anlagen weiter zu optimieren und die Stromerzeugung vom Wärmebedarf weitgehend zeitlich zu entkoppeln. Energieanlagen Greifswald wurde nach Wettbewerb mit der Planung und Ausführung der Rohr-, Elektro- und Leittechnischen Anbindung des Wärmespeichers (Los BoP) beauftragt. Der Lieferumfang beinhaltet die Ausrüstung des neuen Pumpenhauses mit sämtlichem Equipment (Pumpen, Armaturen, Rohrleitungen, technologischer Stahlbau, TGA etc.), die Errichtung einer ca. 300m langen Rohrbrücke mit Medienleitungen, sowie alle Einbindungen der Neuanlage in den Fernwärmebestand bis DN 1000. Weiter sind auch die Planung und Errichtung der elektro- und messtechnischen Anlagen sowie die Anbindung der Wärmespeicheranlage an die übergeordete Leittechnik zu realisieren. Darüber hinaus gehören auch die Isolierung, zerstörungsfreie Prüfungen, Gerüstbau, Blitzschutz und Potentialausgleich sowie Bauleistungen (Tiefbau und Fundamente) dazu. Das Projekt ist bis Ende 2021 fertig zu stellen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

2020-07-27

Kraftwerkstechnisches Kolloquium 2020

EAG wird auch am diesjährigen 52. Kraftwerkstechnischen Kolloquium der Technischen Universität Dresden teilnehmen. Wir begrüßen Sie gern am 6. und 7. Oktober 2020 an unserem Stand im Rahmen der Firmenmesse im Internationalen Congress Center Dresden.

 

2020-06-10

Unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung

Verlässlichkeit zahlt sich aus. Mit Wirkung ab 10. Juni 2020 hat die Bundesagentur für Arbeit die seit 2017 bei Energieanlagen Greifswald vorhandene Erlaubnis zur Überlassung von Arbeitnehmern für unbefristet erklärt.

2020-03-11

EAG arbeitet für die Stadtwerke Rostock

Die Stadtwerke Rostock haben mit EAG einen Rahmenvertrag vereinbart, der mit Jahresbeginn 2020 startete. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Auch im Projektgeschäft konnte EAG nun einen Auftrag bei den Stadtwerken Rostock gewinnen. Im Zuge der Ertüchtigung der Fernwärme Kopfstation Rostock Evershagen wird EAG das Los Anlagen und Rohrleitungsbau realisieren.

2020-02-17

Neukunden in Niedersachsen gewonnen

Das Versorgungsunternehmen enercity betreibt als Versorger ein großes Fernwärmenetz in Hannover. Um die Flexibilität zu erhöhen, errichtet enercity eine Elektroheizkesselanlage am Standort HKW Hannover Herrenhausen. Energieanlagen Greifswald wird die Kesselanlage hydraulisch in die bestehende Wärmespeicheranlage einbinden. Der Liefer- und Leistungsumfang beinhaltet die Ausführungsplanung, Errichtung und Inbetriebsetzung. Damit konnte EAG nach EEW Helmstedt und VW Kraftwerke Wolfsburg einen weiteren Kunden in Niedersachsen gewinnen.

2020-02-11

Auftrag für Edelstahlrohrfertigung

Für das Passagierkreuzfahrtschiff Global 2 wird EAG umfangreiche Mengen an Edelstahlrohrleitungen in Greifswald vorfertigen und an die Werft liefern. Dafür wurde ein Rahmenvertrag mit den MV Werften Wismar abgeschlossen, der bis zur Fertigstellung des Schiffes läuft.

2020-01-02

Neujahrswünsche

Die Geschäftsleitung der Energieanlagen Greifswald GmbH wünscht allen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2020. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

2019-12-06

EAG liefert riesige Module für den nächsten Kreuzfahrt Giganten

Nun war es wieder soweit. Nach der ersten Auslieferung Ende 2018 gingen jetzt die Module für das zweite Kreuzfahrtschiff der Global Class, konzipiert für 9500 Passagiere und 2200 Crewmitglieder, auf die Reise. Nach einem harten Stück Arbeit wurden auf dem Gelände der EAG drei riesige Module auf Schwerlasttransportern verladen und in der Nacht nach Warnemünde gefahren. Noch vor Sonnenaufgang trafen sie dort beim Auftraggeber, den MV Werften, ein. Bei den Modulen handelt es sich um komplette Funktionseinheiten, die demnächst allesamt im Maschinenraum des Megaschiffes versenkt werden. Sie sind bis zu vier Meter lang und drei Meter breit und haben ein Gewicht bis 19 Tonnen.

2019-11-18

Beginn der warmen Inbetriebsetzung in Hannover

Die EEW Energy from Waste ist Betreiber mehrerer Müllverbrennungsanlagen, u.a. auch in Hannover. Von diesem Standort aus wird künftig Fernwärme in das Netz des Versorgers Enercity eingespeist. Mit der Planung, Errichtung und Inbetriebsetzung dieser Fernwärmeauskopplung mit einer thermischen Leistung von ca. 60 MW wurde EAG bereits Ende 2018 durch die EEW beauftragt. Die Planungsleistungen beinhalten die Verfahrenstechnik, Berechnung und Konstruktion der kompletten Maschinentechnik. Im Lieferumfang sind neben dem Rohrleitungssystem auch der Heizkondensator und die Fernwärmenetzpumpen. Nach Montageende und den kalten Funktionsprüfungen beginnt nun die warme Inbetriebsetzung der Anlage im Zusammenwirken mit dem Netzbetreiber Enercity.

2019-10-23

Neue Aufträge

EAG freut sich über neue Auftragseingänge. Für die Firma WBG Kulmbach wird EAG in der Gascade Erdgas-Anlandestation in Lubmin eine komplette Wasseraufbereitungsanlage errichten. Am Produktionsstandort Hagenow der Firma Emsland Food verlegt EAG neue Dampf- und Produktleitungen für die Erweiterung der Lebensmittel Produktionsanlagen. Beide Projekte werden im I. Quartal 2020 abgeschlossen sein.

2019-09-23

VW modernisiert seine Kraftwerke und EAG ist dabei


Am Kraftwerksstandort Wolfsburg-Nord/Süd wird eine neue GuD-Anlage mit zwei Gasturbinen, zwei Abhitzekesseln sowie einer Dampfturbine errichtet. Um die GuD-Anlage betreiben zu können, ist das Zu- und Abführen diverser Medien wie Hauptkühlwasser, Fernwärme, Hilfsdampf etc. erforderlich. Durch die VW Kraftwerke GmbH wurde EAG mit der Planung, Montage und Inbetriebsetzung dieser Systeme beauftragt. Dieses anspruchsvolle Projekt mit einem Auftragswert von mehreren Millionen Euro läuft bis Ende 2020 und erfordert bis dahin die Abarbeitung einiger tausend Ingenieur- und Montagestunden durch EAG.

2019-09-09

Wir helfen mit!

EAG unterstützt eine engagierte Greifswalder Familie aus dem Pharmabereich, die im afrikanischen Togo ein Krankenhaus baut und stiftet. Mitglieder des Fußballvereins SG Karlsburg/Züssow und EAG Mitarbeiter packten handfest an und demontierten eine komplette medizinische Station in einem Hamburger Krankenhaus. Diese gespendeten, voll funktionstüchtigen medizinischen Geräte und das Mobiliar wurden vorerst zur Zwischenlagerung nach Anklam transportiert. Die Organisation, die Kosten der Transporte und Gestellung der Hilfsmittel für den Abbau übernahm EAG. Es sind noch weitere Aktionen geplant für diesen Bereich!

2019-08-29

EAG als Fachbetrieb nach WHG bestätigt

Die jährliche Überwachungsprüfung zur Aufrechterhaltung der Zulassung als Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG) durch den TÜV NORD hat EAG ohne Mängel bestanden. Das neue Zertifikat finden sie auf unserer Homepage.

2019-08-16

Kraftwerkstechnisches Kolloquium 2019

EAG wird auch am diesjährigen 51. Kraftwerkstechnischen Kolloquium im Internationalen Congress Center Dresden teilnehmen. Wir begrüßen Sie gern am 22./23.10.2019 am Stand 82 der Firmenmesse.

2019-07-31

RWE als neuen Kunden gewonnen

Nach dem Aquisitionserfolg 2018 bei PreussenElektra ist es nun auch gelungen, mit RWE im nuklearen Bereich eine Geschäftsbeziehung aufzubauen. Energieanlagen Greifswald wird in den folgenden Monaten Demontagearbeiten im Kernkraftwerk Grundremmingen durchführen. Mit Engagement und Qualität möchten wir eine langfristige Zusammenarbeit begründen.

2019-05-02

Baugenehmigung für Wärmespeicher in Neubrandenburg erteilt

Die Neubrandenburger Stadtwerke beabsichtigen die Errichtung eines Wärmespeichers mit ca. 23000 m³ Volumen zur Optimierung ihrer Fernwärmeversorgung. Nun wurde auch die behördliche Genehmigung dafür erteilt. Im Bieterverfahren für Los 2 Pumpenhaus Ausrüstungen konnte sich EAG bereits durchsetzen. Das Los beinhaltet die Ausführungsplanung, die Lieferung und Montage der Pumpenanlagen, Rohrleitungen, Armaturen, Isolierung und des Stahlbaus sowie die Inbetriebsetzung. Die Planung der Anlagentechnik und der Rohrleitungssysteme ist bei EAG bereits in vollem Gange. Wesentliche Komponenten, wie die Fernwärme Netzpumpen können nun verbindlich bestellt werden. Als ersten wichtigen Schritt auf der Baustelle wird EAG den zukünftigen Wärmespeicher während eines Anlagenstillstandes im Juni 2019 in das bestehende GuD Kraftwerk einbinden. Die Fertigstellung der Anlage soll im 1. Quartal 2020 erfolgen.

2019-03-11

EAG auf der 15. INKONTAKT in Schwedt am 25./26. Mai 2019

Die INKONTAKT ist die größte Wirtschaftsmesse im Nordosten Brandenburgs. Seit 15 Jahren bringen die Veranstalter Unternehmen und Kunden auf einem Marktplatz zusammen. EAG wird in diesem Jahr als Lieferant der PCK Schwedt erstmals mit einem Stand vertreten sein. Die Messe findet an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt statt und ist täglich ab 10 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf gute Gespräche mit Kunden, Bewerbern und anderen Interessierten.

2019-02-19

Einstieg in den KKW Rückbau bei PreussenElektra


Seit Januar 2019 ist EAG im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit einem Unternehmen aus Heidelberg im Rückbau kerntechnischer Anlagen bei der PreussenElektra tätig. Der Leistungsumfang beinhaltet die Weiterführung des Rückbaus der ND-Turbine sowie den Betrieb der Vor- und Nachzerlegung im Kontrollbereich des Kernkraftwerkes Isar 1 in Bayern. In der Spitze wird EAG bis zu 25 Mitarbeiter auf der Baustelle zum Einsatz bringen.

2019-01-21

Langjähriger Geschäftspartner Suiker Unie beauftragt EAG

In der Zuckerfabrik Anklam möchte Suiker Unie die Saftreinigung erneuern, um die Leistung der Rübenverarbeitung von 15.750 t/d auf 20.000 t/d zu erhöhen.
Sicher auch unter dem Eindruck einer guten Referenz beim zurückliegenden Bau der neuen Turmextraktion bekam EAG Anfang Januar den Zuschlag für die Vorfertigung und Montage des kompletten Rohrleitungspaketes.
Zu verarbeiten sind Rohrabmessungen von DN 50 bis DN 1200 inklusive Primär- und Sekundärstahlbau. Die Vorfertigungsplanung wird komplett durch EAG durchgeführt. Für die Vorfertigung selbst hat EAG kurzfristig neue Flächen eingerichtet.
Bis Mitte August diesen Jahres müssen die Montagen abgeschlossen sein.

2018-11-09

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
in guter Tradition möchten wir das Arbeitsjahr in einer entspannten und gemütlichen Atmosphäre gemeinsam ausklingen lassen. Unsere Weihnachtsfeier findet am 21.12.2018 ab 18 Uhr im Majuwi Greifswald, Yachtweg 3 statt.
Wir laden sie und ihre/n Partnerin/Partner ganz herzlich dazu ein.
Ihre Geschäftsleitung

2018-10-18

Kraftwerkstechnisches Kolloquium 2018

Vom 23.- 24. Oktober 2018 nehmen wir am 50. Kraftwerkstechnischen Kolloquium in Dresden teil. Gern begrüßen wir Sie am Messestand Nr. 1 im Internationalen Congress Center Dresden.

2018-09-24

Arbeiten im Kontrollbereich

Bereits im Sommer erhielt EAG von der Firma EWN Entsorgungswerk für Nuklearanlagen den Auftrag, die Regenentwässerung der Zentralen Aktiven Werkstatt ZAW in der früheren kerntechnischen Anlage Lubmin komplett zu erneuern. Der Leistungsumfang schließt auch die Verlegung außerhalb der ZAW liegender Rohrleitungen ein. Für die dafür erforderlichen Erdarbeiten wurde als Subunternehmer die Firma Strabag beauftragt. Da sich der Einbauort im Kontrollbereich befindet, müssen die Anforderungen an den Strahlenschutz eingehalten werden. Die Genehmigung nach §15 Strahlenschutzverordnung und Sicherheitsüberprüfungen nach §12 Atomgesetz sind Voraussetzungen für diese Arbeiten. Aktuell läuft das Projekt planmäßig und wird voraussichtlich Mitte November mit den Umschlüssen beendet.

2018-09-19

EAG gewinnt weiteren Auftrag bei ENGIE Deutschland

Qualität ist das beste Aushängeschild!
EAG erarbeitet sich einen neuen Auftrag bei ENGIE Deutschland. Im Rahmen des Neubaus der Energieversorgung für die Uniklinik der RWTH Aachen wird EAG die außenliegende erdverlegte Medienverrohrung der Systeme Heizung, Kälte, Speisewasser und Druckluft betriebsfertig liefern und montieren. Verlegt wird vorwiegend nahtloses Kunststoffmantelrohr mit Leckage Überwachung, hiervon allein ca. 700 m in der Nennweite DN 500 in der Abmessung 508 x 11, sowie weitere ca. 300 m in den Nennweiten DN 400 und kleiner. Auch KMR Doppelrohr kommt zum Einsatz.

2018-09-10

Zertifizierung durch AGFW bestanden

Die Energieanlagen Greifswald GmbH hat die AGFW Zertifizierung nach FW 601 für Gruppe FW1, Untergruppe Stahl (st), sowie die Erweiterung auf Dampf- und Kondensatsysteme bestanden. Bisher war das Unternehmen nach Gruppe FW2 zertifiziert. Damit kann sich EAG als Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen für Fernwärmesysteme weiterentwickeln und die Geschäftstätigkeit in diesem Bereich ausweiten.

2018-09-07

Erfolgreicher EAG Messeauftritt auf der SMM 2018 in Hamburg

Am Gemeinschaftsstand des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf der SMM waren auch diesmal zahlreiche Firmenvertreter sowie Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft zu Gast. EAG bedankt sich für ihren Besuch und die konstruktiven Gespräche.
Die SMM 2018 brachte rund 50.000 Fachbesucher aus mehr als 120 Ländern zusammen und unterstrich damit einmal mehr ihre Rolle als Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft.

2018-09-04

EAG liefert Funktionsmodule für erstes Kreuzfahrtschiff der Global Class aus

Die MV Werften hatten EAG bereits Ende 2017 mit der Fertigung von 3 Kühler- und Pumpenmodulen mit einem Gesamtgewicht von ca. 38 Tonnen für das Kreuzfahrtschiff "Global 1" beauftragt. Dazu gehörten die Herstellung der Unterkonstruktion, die Montage der Rohrsysteme und Komponenten sowie die Koordinierung und technische Klärung in Zusammenarbeit mit dem Kunden.
Nach mehrmonatiger Planung und Fertigung war es nun soweit. In der Nacht vom 3.9. zum 4.9. wurden die Module an die Werft ausgeliefert. Am 11. September 2018 wird die „Global 1“, das aktuell größte Kreuzfahrtschiff der Welt, bei MV WERFTEN in Rostock auf Kiel gelegt.

2018-08-27

KTA-Audit erfolgreich abgeschlossen

Die VGB-Auditoren des TÜV Rheinland und der PreussenElektra GmbH führten am 22.8.2018 im Hause EAG ein Audit zur KTA 1401 durch. Der Kerntechnische Ausschuss (KTA) definiert darin die Eignungsfeststellung von QM-Systemen für Arbeiten in diesem sensiblen Bereich. Die EAG konnte das Audit ohne Abweichungen erfolgreich abschließen und wird ihre Aktivitäten im kerntechnischen Anlagenbau und beim Rückbau weiter verstärken.

2018-08-23

EAG errichtet Energiezentrale

Die Stadt Schortens investiert in den Neubau einer Energiezentrale zur Wärme- und Stromerzeugung für das Hallenbad Aqua Toll und eine angrenzende Grundschule.
EAG wird die Ausrüstungen dieser überwiegend automatisch arbeitenden Energiezentrale mit Fernwartung liefern, errichten und in Betrieb nehmen. Dazu gehören auch die elektrische und leittechnische Installation der Anlage sowie die komplette Medienversorgung und -Entsorgung mit Wasser, Gas, Abwasser und Fernwärme.
Hauptkomponenten der Energiezentrale sind:
- Biomassekessel (320 kW) mit Brennstoffbunker, Laubtrocknung und Brikettierung
- Blockheizkraftwerk (200 kW elektrisch)
- Brennwertkessel
- 20.000 l Pufferspeicher

2018-08-20

Update zur SMM 2018

Nun ist es bald soweit. Vom 4. bis 7. September findet in Hamburg die SMM 2018 statt, die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft mit mehr als 2.200 Ausstellern und rund 50.000 Fachbesuchern. Die Energieanlagen Greifswald GmbH ist als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Besuchen sie uns in Halle B7 am Stand 232.

2018-07-09

Vorankündigung SMM 2018

Vom 4. bis 7. September findet in Hamburg die SMM 2018 statt, die Weltleitmesse der maritimen Wirtschaft mit mehr als 2.200 Ausstellern und rund 50.000 Fachbesuchern. Die Energieanlagen Greifswald GmbH wird als Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Mecklenburg-Vorpommern vertreten sein. Wir freuen uns auf ihren Besuch in Halle B7.

2018-06-07

Umbau der Pumpenräume für die Schleuse Uelzen II beauftragt

Das Neubauamt für den Ausbau des Mittellandkanals Hannover hat EAG mit dem Umbau der 12 Pumpenräume für die Schleuse Uelzen II beauftragt. Im Wesentlichen beinhaltet der Auftrag den maschinentechnischen Umbau, Funktionstests und die Inbetriebsetzung der Pumpenanlagen einschließlich der elektrischen Ausrüstungen und Steuerungen. Auch Baunebenleistungen müssen erbracht werden. Die Arbeiten beginnen kurzfristig und müssen noch im Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden.
Der Schleusenbetrieb wird während des Umbaus uneingeschränkt weitergeführt, Schiffverkehr findet statt.
Die als Sparschleuse ausgeführte Schleuse Uelzen II wurde 2006 für die Schifffahrt freigegeben. Sie befindet sich im Elbe-Seitenkanal, der die Elbe und den Mittellandkanal verbindet.

2018-05-14

Einladung zum EAG Sommerfest

Die Sommerzeit ist die schönste Zeit des Jahres. In guter Tradition veranstaltet die Energieanlagen Greifswald auch in diesem Jahr das Sommerfest für Mitarbeiter und Familienangehörige. Wir würden uns freuen, wenn sie wieder dabei sein können.
Das Sommerfest beginnt am 29.06.2018 um 15 Uhr auf dem Betriebsgelände der EAG. Für das leibliche Wohl und Unterhaltung mit Live Musik ist gesorgt. Alles, was sie mitbringen müssen, ist gute Laune.
Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag mit ihnen und ihren Familienangehörigen.
Ihre Geschäftsleitung

2018-05-03

Energieanlagen Greifswald GmbH nach neuem Qualitätsmanagement-System DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert

Im Zeitraum vom 26.03. - 29.03.2018 fand das diesjährige Periodische Audit statt. Als eines der ersten Unternehmen hat die EAG GmbH an diesen Tagen erfolgreich das Audit für das neue Qualitätsmanagement-System nach DIN EN ISO 9001:2015 bestanden. Ebenso wurde im Audit die Eignung des integrierten Managementsystems nach dem SCC-Regelwerk (SCC**/SCP) bestätigt. Der DNV GL bestätigt somit, dass der Betriebsgegenstand der EAG GmbH, insbesondere die Planungs-, Ingenieurs- und Montageleistungen im Rohrleitungs- und Anlagenbau sowie die Überlassung von Arbeitnehmern nach dem AÜG den neuen Richtlinien entsprechen.
Bei dem neuen Standard DIN EN ISO 9001:2015 steht die Kundenzufriedenheit noch mehr im Fokus als in der Vorgängerversion. Dies wird auch weiterhin durch eine kontinuierliche Optimierung der Betriebsprozesse ermöglicht. Hierbei werden seit Implementierung der beschriebenen Prozesse alle beteiligten Parteien (Stakeholder wie zum Beispiel Zulieferer, Kunden, Gesellschafter, Mitarbeiter, sowie Banken und Versicherungen) enger in die Planungs- und Produktionsprozesse einbezogen. Um auf mögliche Eventualitäten vorbereitet zu sein, werden seit Einführung ebenfalls Chancen und Risiken erkannt und entsprechend beurteilt. Ein Hauptanliegen ist uns dabei eine konkrete Nennung der angestrebten Ziele, die das Unternehmen innerhalb eines festgelegten Zeitraumes erfüllen möchte.

2018-01-10

EAG gewinnt einen Neukunden im Bereich der dezentralen Energieversorgung

Die ENGIE Deutschland GmbH hat die Energieanlagen Greifswald GmbH (EAG) im Dezember 2017 mit der Verrohrung der Systeme Heißwasser, Gas und Kühlung in ihrem neuen Blockheizkraftwerkes in Gera Tinz (Thüringen) beauftragt. Der Liefer- und Leistungsumfang für EAG umfasst ca. 1200 m Rohrleitungen bis DN 400, ca. 200 Armaturen, Wärmetauscher und Sekundärstahlbau. Die Arbeiten sollen bis zum Herbst 2018 fertig gestellt werden. Um diese Ziele zu erreichen, setzen die Vertragsparteien auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Das moderne Blockheizkraftwerk besteht aus 5 Gasmotoren (je 4,5 MWel) und 3 Heißwassererzeugern (je 20 MWth) und ist eines von 2 Blockheizkraftwerken, die ENGIE in Gera errichtet.
Besonders erfreulich zählt für EAG die Gewinnung eines Neukunden mit der ENGIE Deutschland GmbH im Bereich Blockheizkraftwerke. Diese Ausrichtung wird strategisch weiter ausgebaut.